Eines vorneweg: Die indischen Kollegen gehören zu den besten Programmieren der Welt.

Dies möchte ich hier gleich zu Anfang festhalten. Das „Aber“ folgt:

Prolog:

In nur 4 Wochen haben wir zwei WP-Websites zur Optimierung bekommen welche von Indern erstellt wurden. Die vermeintliche Kostenersparnis kehrte sich bei beiden Kunden ins Gegenteil.

Was war geschehen?

Beide Kunden erhielten Emails von indischen Unternehmen, welche damit warben viel günstiger Websites inkl. Optimierung anzubieten als deutsche Webdesigner. Beide zahlten zwischen 500,- und 1000,- € und erhielten Ihre Website als Zip-Datei sowie die Datenbank als sql-Datei. Vorher wurden die Websites natürlich auf deren Servern dem Kunden gezeigt bis diese ihre Freigabe (optisch) gaben.

Beide Kunden gingen davon aus, ein All-Inklusive-Paket zu erhalten. Leider hatten die Kunden die Vertragsbedingungen nicht gelesen.

Als wir den Auftrag erhielten, uns um die Website zu kümmern, waren diese auch recht schnell installiert. Datenbank und Website liefen direkt problemlos und auch die Verzeichnisstruktur war in wenigen Minuten korrekt eingestellt. Soweit liefen die WordPress-Seiten ohne Beanstandung.

Als wir anfingen uns die Bereiche SEO genauer anzusehen, war Schluss mit der Euphorie…

Permalinks waren nicht eingestellt, auf die alten Strukturen der vorhandenen Website wurde schon gar nicht Rücksicht genommen. Meta-Daten Eingabe Fehlanzeige. Bildoptimierung in der Größe oder Titele bzw. Alternativtext: Fehlanzeige. Überschriften: Fehlanzeige (hier wurde mit Style:“font-size“ gearbeitet).

Als Theme wurde bei beiden Kunden Betheme verwendet (natürlich nicht registriert). Ebenso das PlugIn WPML (auch nicht registriert). Updatemöglichkeit: Fehlanzeige.

Individuelle Anpassungen wurden nicht via CSS in die Updatesicheren Bereiche geschrieben sondern direkt im php-Code verankert. (dies stellen wir leider erst fest, nachdem wir ein Betheme bei Envato erworben hatten und ein Update ausgeführt wurde…)

Die Texte welche die Kunden gesendet hatten (Einmal als Word-Datei / einmal sollten Texte aus der vorhandenen Seite genommen werden) wurden anscheinend nicht kopiert sondern per Hand geschrieben. Eine andere Erklärung kann es für die vielen Fehler nicht geben. Leider hatten beide Kunden dies vorher nicht gesehen.

Fazit:

Im Bereich PHP-Programmierung haben die Inder saubere Arbeit geleistet. Jedoch was die Bereiche SEO und Texte betrifft mussten wir einmal für über 1000,- € und einmal für knapp 1500,- € nacharbeiten. „Wer billig kauft, kauft oft zweimal“!

Bei der Erstellung einer Website sollte von vorneherein der Bereich SEO berücksichtigt werden. Was Struktur, Texte, Bilder und Meta-Daten betrifft. Eine nachträgliche Prüfung der Bereiche ist aufwendig und mit viel Aufwand verbunden.

Sollten Sie dennoch mit Programmieren aus dem Ausland arbeiten, lassen sie sich vorher Referenzen geben und überprüfen Sie diese.

Nachtrag: die Woche hatten wir eine Website aus Russland zur Prüfung. RESPEKT! (da war nichts zu verdienen…)

 

Wir haben bis einschließlich 20.10.2017 geschlossen.

Bitte beachten Sie, dass alle eingehenden Nachrichten nur einmal am Tag geprüft werden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Team Crossmedia